5 Wege um dein Haus komfortabler zu machen

5 Wege um dein Haus komfortabler zu machen

Du wohnst vielleicht in deinem Traumhaus, aber irgendetwas fühlt sich nicht richtig an. Selbst wenn ein Haus groß, makellos und gut dekoriert ist, kann es sich trotzdem unvollständig anfühlen. Was oft fehlt, ist ein Gefühl von Komfort oder Gemütlichkeit, das man sich nicht nur wünscht, wenn man Gäste empfängt, sondern auch, wenn man sich entspannen will. Wir können dir helfen, wenn sich dein Zuhause ein wenig kühl anfühlt. Lies weiter, um fünf Vorschläge zu erhalten, wie du dein Zuhause einladender gestalten kannst.

  • Kissen und Überwurfdecken sind optional.
    Selbst die hochwertigste Ledercouch kann manchmal ein wenig kühl werden. Eine lässig platzierte Decke kann eine steife Ledercouch in einen gemütlichen Rückzugsort zum Fernsehen verwandeln. Obwohl Kissen häufig von der Couch entfernt werden, wenn man sich entspannen möchte, sorgen sie dennoch für einen entspannten Look, der deinen Raum von kalt in einladend verwandeln kann. Statement-Kissen können den Raum oder die Räume sogar noch entspannter erscheinen lassen. Mit einem frechen Spruch oder einem Foto deines Hundes auf dem Kissen wird ein Raum von ernst zu albern und sieht trotzdem stilvoll aus.
  • Bring den Raum zum Strahlen
    Eine Kette aus strategisch platzierten Lichtern kann einen Raum aufwärmen wie nichts anderes. Sie verleiht einem stickigen Raum einen Hauch von Laune – genau das, was er braucht. Lass die Verrücktheit beginnen! Eine weitere einfache Möglichkeit ist die Verwendung von Kerzen. Die Wärme, die sie einem Raum verleihen, wenn sie angezündet werden, kann ziemlich magisch sein. Wenn du darauf stehst, wähle Kerzen, die deine Lieblingsdüfte verbreiten. Manche sind heutzutage etwas ausgefallener, wie z. B. Kerzen, die nach bestimmten Städten riechen sollen, oder diese freche Kerze mit dem Namen „Old Books“ für Bücherliebhaber.

Überlege dir, ob du dein Zimmer mit Fenstern und/oder Fenstertüren ausstatten willst, wenn du das Gefühl hast, dass es von mehr natürlichem Licht profitieren könnte (wenn das Zimmer nach draußen geht). Natürliches Licht hat den zusätzlichen Vorteil, dass es einen kleinen Raum größer erscheinen lässt. Und schließlich: Gibt es etwas Entspannenderes als das Licht und die Wärme, die ein Kamin spendet? Vielleicht ist es an der Zeit, den Raum oder die Räume, die du gemütlicher machen willst, mit einem Kamin auszustatten, wenn du noch keinen hast. Denk daran, den flauschigen Teppich davor zu legen!

  • Beziehe Flächenteppiche mit ein
    Fliesen und Hartholzböden können sehr stilvoll sein, aber sie können einen Raum auch kalt und wenig einladend wirken lassen. Wenn du einen großen Raum, der nicht mit Teppichboden ausgelegt ist, mit Teppichen ausstattest, wird er im wahrsten Sinne des Wortes wärmer. Egal, ob du dich für einen traditionellen Orientteppich oder einen Retro-Teppich entscheidest, sie können jedem Raum eine entspannte Atmosphäre verleihen. Und deine Füße (und Haustiere!) werden es zu schätzen wissen. Die Vordenker von Frontier Properties haben erklärt, dass sie diese Teppiche immer mit einbeziehen, wenn sie versuchen, ein Haus zu verkaufen. Teppiche verleihen einem Raum sofort Wärme.
  • Mach deine Farben perfekt
    Glaubst du, dass die Farben, die du für deine Wände wählst, keinen Einfluss darauf haben, wie gemütlich dein Zuhause ist? Überdenke deinen Standpunkt. „Warme Farben wie Rot, Gelb und Orange können Gefühle von Wärme oder Aggression hervorrufen, während kühle Farben wie Grün und Blau beruhigend oder deprimierend wirken können“, heißt es in diesem Artikel auf TrueValuePaint.com. Dieser Artikel auf CountryLiving.com ist ebenfalls einen Blick wert, weil er Farben empfiehlt, die einen Raum zweifellos gemütlicher machen. Unsere Favoriten sind Peachy Gold, Subtle Pink (urteile nicht, bevor du es gesehen hast!) und Rustic Green. Die Räume mit diesen Farben an den Wänden wirken einladend und warm – genau das, wonach du gesucht hast.
  • Bring mit lässigen Möbeln etwas Pepp in dein Zuhause.
    Wenn du deine Möbel in einem Laden gekauft hast, auf dem „Modern“ steht, sehen sie wahrscheinlich toll aus, sind aber so unbequem wie das Sitzen oder Liegen auf einem Leichentisch. Wir schlagen nicht vor, dass du diese Möbel sofort verkaufst, aber du kannst sie mit ein paar gemütlichen Dingen ausgleichen. Ein Sitzsack ist immer eine gute Idee, besonders für Filmabende – auch wenn du dich mit den Kindern um einen Platz streiten musst. An solchen Abenden ist ein Plüschsofa ein Muss, denn niemand will einen Film sehen, während er auf etwas zu Hartem liegt. Der Papasan-Stuhl ist natürlich der Inbegriff von schickem Komfort. Beim Möbelkauf musst du dir einfach vorstellen, wie deine Nächte im Wohnzimmer aussehen werden. Probiere sie unbedingt an, um zu sehen, wie sie zu deinem Lebensstil passen.

Hast du ein Haus, das sich trotz deiner Bemühungen steril anfühlt? Mit diesen fünf Tipps wird es zum gemütlichen Rückzugsort deiner Träume.